Geschichte der Bücherei

  • 1914 - 1921
    Die erste Bücherei in Frickhofen wurde 1914 eröffnet. 317 Bücher bildeten im ersten Jahr den Bestand und standen den Lesern zur Ausleihe zur Verfügung. Träger der Bücherei war zu dieser Zeit der Borromäusverein.

  • 1934 - 1941
    Zum zweiten Mal wurde eine Bücherei in Frickhofen ins Leben gerufen. Diese war in einem Raum im Pfarrhaus untergebracht. Im Jahre 1941 musste sie praktisch über Nacht geschlossen werden. Die Bücher wurden von freiwilligen Helfern versteckt. Dadurch wurde die Beschlagnahmung der Bücher durch die Nazis verhindert. Zu diesem Zeitpunkt umfasste der Buchbestand ca. 600 Bücher.

  • 1948 - 1977
    Drei Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges konnten in Frickhofen wieder Bücher ausgeliehen werden. In dieser Zeit gingen die Büchereien die unter "Boromäusverein" geführt wurden in den Besitz der einzelnen Kirchengemeinden über und nannten sich von nun an "Katholische Öffentliche Bücherei" (KÖB). Beim Bischöflichen Ordinariat in Limburg wurde die Fachstelle für Büchereiarbeit eingerichtet und steht seitdem den KÖB's mit Rat und Tat zur Seite.

  • 1994 - heute
    Auf die Initiative des Pfarrgemeinderatmitgliedes Elisabeth Steidl hat Rektor Hans Albert Gerz im Oktober 1994 mit großem Engagement und tatkräftiger Unterstützung seiner Ehefrau Sylvia die Bücherei in Frickhofen neu ausgestattet und eröffnet. Die Bücherei wurde in der Kapelle des ehemaligen Schwesternhauses in der Egenolfstraße 38 in Frickhofen untergebracht. Es stehen ein Eingangsbereich mit Ausleihtheke, ein kleiner Raum für Kinderliteratur und ein größerer Raum für Sach- und Erwachsenenliteratur zur Verfügung. Begonnen wurde 1994 mit einem Medienbestand von ca. 1.300. Eine Erweiterung der Bücherei ist in diesem Haus nicht möglich, so dass der aktuelle Medienbestand sich bei etwa 2.500 - 2.800 Medien eingependelt hat. Nach dem Motto: Klein aber fein wird regelmäßig aussortiert und wieder aktualisiert. Zurzeit umfasst das Ausleihteam der Bücherei 18 Personen. Zweimal wöchentlich, und zwar dienstags und donnerstags, ist die Bücherei geöffnet.
  • 2009
    Ab dem 01.01.2009 hält die Technik auch in der Bücherei Einzug:  Die bisherige Buchkarten-Ausleihe wird auf elektronische Ausleihe umgestellt.